Test: Cartoons Wars: Blade

Test: Cartoons Wars: Blade

Cartoon Wars: Blade ist der aktuellste Teil der Cartoon Wars (CW) Reihe und direkter Nachfolger von CW: Gunner+. Bisher waren alle CW Spiele gut bis sehr gut und sehr erfolgreich und CW: Blade scheint das hohe Niveau halten zu können.

Inhalt / Umfang

Gegenüber dem Vorgänger hat sich diesmal das Setting geändert und ihr spielt einen Helden mit mittelalterlichen Waffen. Euch stehen ein Kurz-, ein Langschwert, sowie eine Fernkampfwaffe zur Verfügung. Das Langschwert ist vor allem dazu geeignet heftigen Schaden auszuteilen und gegnerische Nahkämpfer auf Distanz zu halten. Leider seid ihr mit dem Langschwert sehr langsam und ein leichtes Opfer für die mächtigen Fernkämpfer. Durch einen Klick könnt ihr zum Kurzschwert wechseln und ihr könnt euch schneller bewegen und den Attacken besser ausweichen.
Wenn ihr eine Waffe einsetzt, verbraucht ihr Aktionspunkte. Wenn die Aktionspunkte verbraucht sind, wechselt ihr automatisch die Waffe, so dass man gut überlegen muss, welche Waffe man einsetzen will, damit sie im richtigen Moment auch zur Verfügung steht.
Des Weiteren erhalten ihr durch das Töten der Gegner, sowie durch Generatoren, die am Kampfesrand stehen, GPs, mit denen ihr die mächtige Fernkampfwaffe für einen Moment einsetzen könnt und so die Gegner relativ gefahrlos aus der Ferne erledigen könnt.
Habt ihr ein Level geschafft, erhaltet ihr Gold, welches ihr dazu benötigt eure Statuswerte zu pushen und bereits gekaufte Waffen aufzuleveln. Steigt eine Waffe im Level auf, erhöht sich nicht nur der Schaden, sondern ihr schaltet noch bis zu zwei Fertigkeiten frei, die von Waffe zu Waffe verschieden sind. Um neue Waffen zu kaufen, benötigt ihr Juwele. Diese bekommt ihr in einer der 20 Dungeons, die ihr nach und nach freischalten. Ein Dungeon ist genauso aufgebaut wie ein normales Level, nur das ihr nach Beendigung neben Gold auch noch Juwele bekommt. Wenn ihr ein Dungeon abgeschlossen hat, erhöht sich sein Level um eins bis maximal Stufe 10, so dass ein Durchlauf immer schwieriger wird.

Design / Steuerung / Berechtigung

Die Grafik ist natürlich das Markenzeichen der Cartoon Wars-Serie. Die Comicgrafik in Verbindung mit dem strichmännchen-artigen Helden gibt dem Spiel einen besonderen Charme. Die Gegnervielfalt ist ebenfalls wieder enorm und ständig kommen neue Gestalten hinzu. Leider befürchte ich, dass der wiesenhafte Hintergrund sich im Laufe des Spiels nicht ändern wird. Jedenfalls habe ich bisher keine anderen Screenshots gesehen.
An der Steuerung hat sich gegenüber dem Vorgänger ebenfalls nichts geändert. Am linken unteren Rand ist befindet sich ein Steuerpad mit dem ihr euren Helden bewegen könnt. Am rechten Rand könnt ihr einen Schieber nach links und rechts bewegen, um so die Angriffsrichtung vorzugeben.
Die App benötigt relativ viel Berechtigung, so müsst ihr zum Beispiel dem Recht zustimmen, dass die App eure Kontaktdaten auslesen darf. Warum dieses Recht benötigt wird, ist mir jedoch nicht ersichtlich.

Fazit

Cartoon Wars: Blade ist ein sehr guter Nachfolger von CW: Gunner+ und mit über 190 Levels, 20 Dungeon und 70 Waffen sehr umfangreich und verbricht einen hohen Langzeitspaß. Lediglich die Steuerung ist von Zeit zu Zeit nervend, wenn man nicht genau auf der gleichen Höhe steht wie die Gegner und deshalb danebenschlägt. Natürlich bietet der Publisher Gamevil auch diese App wieder kostenlos an, so dass ich jedem Cartoon Wars Fan zu diesem Spiel raten kann.

Jetzt Cartoon Wars: Blade herunterladen!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>